Information zur Umsatzsteuerabsenkung ab dem 1. Juli 2020

 

Die Bundesregierung hat im Rahmen ihres Konjunkturpaketes beschlossen, die gesetzlichen Umsatzsteuersätze im Zeitraum vom 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020 zu reduzieren. Der allgemeine Umsatzsteuersatz sinkt dabei von 19 % auf 16 %, der ermäßigte Steuersatz sinkt von 7 % auf 5 %.

 

Die Stadtwerke Bad Reichenhall KU werden die Umsatzsteuersenkung in den Bereichen Strom-, Erdgas- und Trinkwasserversorgung an ihre Kunden weitergeben. Die jeweiligen Nettopreise bleiben unverändert, die Bruttopreise werden ab 1. Juli um die Minderung der Umsatzsteuer gesenkt. Die Preissenkungen werden in der Jahresrechnung automatisch berücksichtigt.

 

Relevant bei diesen sog. Dauerleistungen ist der zum Zeitpunkt des Abrechnungsstichtages geltende Umsatzsteuersatz. Somit gilt für alle Abrechnungen, die zu einem Stichtag ab dem 01.07.2020 bis zum 31.12.2020 durchgeführt werden, für den vollständigen Abrechnungszeitraum in 2020 der Steuersatz von 16 % für Energie- und 5 % für Trinkwasserlieferungen.

 

Bei den Gebühren für Abwasserentsorgung ergeben sich keine Änderungen.

 

Die monatlichen pauschalen Abschlagszahlungen bleiben grundsätzlich auch nach dem 1. Juli2020 unverändert. Sie werden bei der nächsten Verbrauchsabrechnung entsprechend angerechnet.

 

Die Preise für Telekommunikationsdienstleistungen („Stadtwerke-MultiMedia“) werden ebenfalls an die reduzierte Umsatzsteuer angepasst. Die vergünstigten Preise kommen in den monatlichen Abrechnungen automatisch zum Ansatz.

 

Als Kundin/Kunde der Stadtwerke profitieren Sie auf jeden Fall von der Senkung der Umsatzsteuer und müssen nichts weiter dafür tun.